Greencard arrow Greencard Blog arrow Anleitung - Verlaengern der Greencard  
23.04.2014
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Umfrage
Wohin möchten Sie gerne Auswandern?
 
Translation
mehr Artikel
Wie wird man Praesident? Wie wird man Präsident in den USA? Prinzipiell kann in den USA jeder Präsident werden, der von Geburt an US-Bürger ist, von seinen mindestens 35 Jahren 14 Jahre in den USA gelebt hat und genug Geld hat oder aufbringen kann, um den Wahlkampf zu finanzieren. Der Kandidat lässt sich in allen 50 Bundesstaaten registrieren, muss von jedem Bundesstaat eine bestimmte Zahl an Unterschriften vorweisen können und meldet sich bei der Bundeswahlbehörde an, die seinen Wahlkampf und dessen Finanzierung überwacht.  Ganzen Artikel...

Greencard Fälschungen Greencard FälschungenSolche Greencard Fälschungen bekommt man in den USA nicht selten für nur 50 US-Dollar auf offener Straße angeboten.Es ist aber selbstverständlich davon abzuraten, sich auf ein solche unseriösen Geschäfte einzulassen!Häufig wird eine gefälschte Greencard auch in Zusammenhang mit einer falschen Identität erworben. Das Problem ist, dass US-Arbeitgeber nicht strafrechtlich verfolgt werden dürfen, wenn sich einer seiner Mitarbeiter als Besitzer einer Greencard Fälschung entpuppt. Wer mit  Greencard Fälschungen  erwischt wird, dem drohen hohe Geld-, oder sogar Gefängnisstrafen zusätzlich zur Ausweisung aus den USA.Preis der GreencardEine gefälschte Greencard erkennen Sie im Normalfall bereits an der Tatsache, dass Sie Ihnen unseriös auf offener Straße, zwischen Tür und Angel, zu einem enorm niedrigen Preis und ohne Datenaustausch angeboten wird.Also Finger weg, das ist  absolut illegal! Sie werden nur sehr ernstzunehmende Probleme bekommen. Wenn sie aus Amerika ausgewiesen werden sollten, haben sie langfristig erstmal keine Möglichkeit wieder einzureisen.Weiterführende Ratgeber für Auswanderer und zu den USA:  Aktuelle News zur Einwanderung und Auswanderung Infos zur Staatsbuergerschaft in den USA Die acht Elite-Hochschulen der Ivy League Schueleraustausch in den USA Greencard abgeben – alles wichtige zur Rueckgabe Vorbereitungen fuer eine Reise in die USA  Ganzen Artikel...

Tipps zum Fuehrerschein in den USA Infos und Tipps zum Führerschein in den USA  Der Führerschein in den USA ist eine Plastikkarte im Scheckkartenformat mit Foto des Inhabers. Allerdings hat der amerikanische Führerschein einen anderen Stellenwert als der deutsche Führerschein, denn in den USA ist der Führerschein zeitgleich auch ein zentrales Ausweisdokument, das mit dem deutschen Personalausweis vergleichbar ist. In Geschäften oder bei Behörden wird also der Führerschein vorlegt, wenn nach der ID gefragt wird. Daneben erlaubt die “driver´s license” aber selbstverständlich auch, ein Fahrzeug auf amerikanischen Straßen zu bewegen.    Ganzen Artikel...

Arbeitnehmer Als Arbeitnehmer in den USANach wie vor ist die USA eines der beliebtesten Auswanderungsziele deutscher Arbeitnehmer, sei es um dauerhaft in den USA zu bleiben oder um in einem begrenzten Zeitraum Geld zu verdienen und neue Erfahrungen zu sammeln.  Ganzen Artikel...



Wahlkampf Prophezeiungen USA  Wahlkampf Prophezeiungen in AmerikaDas Amerika, das Land mit den unbegrenzten Möglichkeiten ist, weiß man sicher sehr gut, nach den vielen Jahren in denen Menschen aus ihrer Heimat auswanderten und die Immigration in diesem Land anstrebten. Aktuell fällt dieses größte und auch mächtigste Land unserer Welt jedoch durch seine „demokratischen“ Wahlen auf, die gar nicht mehr so demokratisch erscheinen, wenn man sich den einen oder anderen Wahlprospekt der teilnehmenden Kandidaten ansieht.Die eigentliche Besonderheit dieses Wahlkampfes, dass eine Frau und ein schwarzer Mann gleichzeitig die Möglichkeit haben amerikanischer Präsident zu werden, treten immer mehr in den Hintergrund. Während man Hillary Clinton vorwirft, dass sie doch den mitreißenden Charme eine Jahressteuererklärung hat, ist es aber auf der anderen Seite doch recht befremdlich zu sehen, dass in einem so großen Land wie Amerika, ein Mann um die Präsidentschaft bewirbt, der den „Glauben“ in den Wandel voraussetzt. Zusätzlich muss sich Barak Obama auch noch regelmäßig den fachlich korrekten Angaben und Disputen mit Frau Clinton geschlagen geben. Obwohl es sicher ein sehr erfreuliches Ereignis ist, dass nach so vielen Jahren, seit der Sklaverei, endlich ein Farbiger, in den Vereinigten Staaten, die Möglichkeit hat an dem Wettbewerb um die Präsidentschaft teilzunehmen, so bleiben doch einige Fragen offen.   Besonders die religiös motivierte Rhetorik wirkt sehr befremdlich, wenn man dazu auch noch die pseudo-religiöse Motivation des aktuellen Präsidenten und den Kampf gegen den „islamischen Terror“ dieses Landes betrachtet. Letztendlich ist es jedoch so, dass selbst die republikanische „Konkurrenz“ sich Frau Clinton als „Mitbewerberin“ in den abschließenden Präsidentschaftswahlen wünscht, weil sie fürchten, gegen das einnehmende Auftreten gegen Barak Obama nicht ankommen zu können. Ob es diesem Mann jedoch gelingen könnte, dieses Land wirklich zu leiten, ohne es zu einem baptistischen Mob zu machen, ist jedoch zu bezweifeln. Denn wenn in einem USA Wahlkampf nicht einmal mehr „Wahlversprechen“ sondern Verheißungen und Prophezeiungen zum Einsatz kommen, werden zumindest in Deutschland bei sehr vielen Menschen die Alarmglocken schrillen. Ganzen Artikel...

Populäre Artikel
Kommentare
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
USA Übersicht
Bookmark Homepage
 
Themenauswahl
Wahlkampf Prophezeiungen USA
Wahlkampf Prophezeiungen in AmerikaDas Amerika, das Land mit den unbegrenzten Möglichkeiten ist, weiß man sicher sehr gut, nach...
Tipps Vorstellungsgespraech USA
Tipps für das erste Vorstellungsgespräch in den USA Einer der vielen Punkte auf der Liste, die es bei einer Auswanderung abzuarbei...
Studium oder Weiterbildung in den USA
Infos zu Studium und Weiterbildung in den USA Die USA sind nicht nur eines der beliebtesten Ziele für Auswanderer, sondern belegen auch...
Die wichtigsten Infos zum Restaurantbesuch in den USA
Die wichtigsten Infos zum Restaurantbesuch in den USA Wer sich in den USA aufhält oder gar dorthin ausgewandert ist, wird sich natü...
Das Visa Waiver Programm
Ausführliche Infos zum Visa Waiver Programm Das Visa Waiver Programm ist ein Programm, das es Staatsangehörigen aus bestimmten L&a...
US-Behoerden fuer Einwanderer und Immigranten
Die wichtigsten US-Behörden für Einwanderer und Immigranten Wer in die USA auswandern möchte, sieht sich mit einem ähnli...
Greencard abgeben – alles wichtige zur Rueckgabe
Greencard abgeben – alles wichtige zur Rückgabe Für die meisten, die in die Vereinigten Staaten von Amerika auswandern und s...
Anleitung - Verlaengern der Greencard E-Mail

Anleitung und Tipps zum Verlängern der Greencard 

Die Greencard ist die dauerhafte Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung für die Vereinigten Staaten von Amerika. Dabei ist Greencard allerdings nur die umgangssprachliche Bezeichnung, offiziell heißt die Greencard United States Permanent Resident Card.

Inhaber einer Greencard haben im Grunde genommen nahezu die gleichen Rechte wie US-Staatsbürger. Das bedeutet, sie dürfen dauerhaft in den USA leben und arbeiten, Grundbesitz erwerben und öffentliche Schulen sowie Bildungseinrichtungen besuchen.

 

 

Zudem haben sie Anspruch auf eine Rentenversicherung und unter Umständen auch auf die öffentliche Krankenversicherung und stattliche Einkommenszuschüsse. Im Unterschied zu US-Bürgern sind sie allerdings nicht wahlberechtigt. Als Aufenthaltsgenehmigung ist die Greencard aber an den Aufenthalt in den USA gekoppelt. Die US-Behörden gehen davon aus, dass jemand, der eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt, beabsichtigt, sich auch tatsächlich in den USA aufzuhalten.

Aus diesem Grund setzt die Greencard voraus, dass der Lebensmittelpunkt in die USA verlagert wird. Wer eine Greencard erhält, muss allerdings nicht sofort auswandern. Es reicht aus, wenn er die Greencard innerhalb der ersten sechs Monate nach Erhalt aktiviert, indem er einmal in die USA einreist. Wie lange er dabei in den USA bleibt, spielt keine Rolle. Durch die Aktivierung bestätigt er seine Auswanderungsabsichten. Die eigentliche Greencard erhält der Auswanderer, sobald er tatsächlich in die USA eingewandert ist. Sie wird dann an die Adresse in den USA geschickt, die er in seinem Antrag angegeben hat.

Sobald die Greencard ausgestellt wurde, muss sich der Greencard-Inhaber dann mindestens 183 Tage im Jahr in den USA aufhalten, um so nachzuweisen, dass sein Lebensmittelpunkt tatsächlich in den USA liegt. Zudem muss er bis Mitte April seine jährliche Steuererklärung abgeben, wenn er ein Einkommen in bestimmter Höhe erzielt, wobei auch die Steuererklärung als Nachweis des Aufenthalts gilt. Selbstverständlich kann der Inhaber der Greencard aber auch Reisen unternehmen und danach wieder problemlos in die USA zurückkehren.

Allerdings darf er sich maximal 364 Tage außerhalb der USA aufhalten, wenn er nicht zuvor ein Wiedereinwanderungsvisum gestellt hat. Hat er dieses Visum nicht gestellt und war er länger als 1 Jahr im Ausland, verliert er seinen Status. Nun ist die Greencard zwar eine zeitlich unbefristete Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis, allerdings ist die Greencard selbst nicht unbegrenzt gültig.

In den meisten Fällen wird sie für zehn Jahre ausgestellt, wird sie im Zusammenhang mit einer Heirat vergeben oder erhält sie der Inhaber als Investor, ist sie zwei Jahre lang gültig. Danach muss die Greencard verlängert werden, ansonsten verliert sie ihre Gültigkeit. Wie dies funktioniert und worauf es zu achten gilt, fasst die folgende Übersicht mit einer Anleitung und Tipps zum Verlängern der Greencard zusammen. 

 

Wann muss die Greencard verlängert werden?

Die Greencard ist ein wichtiges Dokument, das bestätigt, dass sich der Inhaber in den USA aufhalten und hier arbeiten darf. Insofern sollte der Inhaber darauf achten, über eine gültige Greencard zu verfügen, weil es ansonsten nicht nur Probleme mit den Behörden, sondern auch bei beispielsweise der Wohnungssuche, der Jobsuche oder Ein- und Ausreisen geben kann.

Wann die Greencard verlängert werden muss, hängt davon ab, bis wann sie gültig ist. Ähnlich wie auf einem Reisepass oder Personalausweis ist auch auf der Greencard ein Gültigkeitsdatum aufgedruckt. Handelt es sich um eine Greencard für zehn Jahre, kann die Greencard frühestens sechs Monate vor Ablauf verlängert werden.

Da die Bearbeitung des Antrags etwas Zeit in Anspruch nimmt, ist es jedoch ratsam, den Antrag auf Verlängerung der Greencard drei Monate vor Ablauf zu stellen. Gleiches gilt für eine Greencard mit zweijähriger Gültigkeit. Wird diese verlängert, erhält der Inhaber dann aber eine zehn Jahre lang gültige Greencard. Die neue Greencard wird per Post an den Inhaber geschickt. 

 

Wie wird die Greencard verlängert?

Um die Verlängerung der Greencard zu beantragen, muss zunächst ein Formular ausgefüllt werden. Bei einer Greencard für zehn Jahre handelt es sich dabei um das Formular I-90.

Wurde die Greencard aufgrund einer Heirat vergeben, muss das Formular I-751 ausgefüllt werden, als Investor das Formular I-829. Das ausgefüllte Formular wird dann bei der zuständigen Behörde eingereicht oder als Online-Formular per E-Mail dorthin verschickt.

Zudem findet in aller Regel ein Interview statt, durch das überprüft wird, ob die Voraussetzungen für die damalige Erteilung der Greencard nach wie vor bestehen. Ist dies der Fall, wird die Greencard verlängert.  

 

Gibt es eine Alternative zur Verlängerung der Greencard?

Verlängert der Inhaber seine Greencard nicht, wird sie ungültig und schlimmstenfalls geht der Status als permanent resident verloren. Es gibt allerdings eine Alternative zur Verlängerung der Greencard, nämlich die Beantragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft.

Dies ist möglich, wenn der Einwanderer seit fünf Jahren in den USA lebt, die Einwanderungsprüfung besteht und sich in den fünf Jahren nichts hat zuschulden kommen lassen.

 

Weiterführende Ratgeber und Tipps zur Greencard und den USA:

Greencard Definition
USA Greencard Tabellen und Diagramme
Merkwuerdige Gesetze in den USA
USA Anmeldung
USA Einreisegebuehren

 

Thema: Anleitung und Tipps zum Verlängern der Greencard 

 
< Zurück   Weiter >