Auswahl Greencard-Lottery Dienstleister

Die wichtigsten Punkte bei der Auswahl eines Dienstleisters für die Teilnahme an der Greencard-Lottery 

Grundsätzlich ist die Teilnahme an der Greencard-Lottery kostenlos und eigentlich kann jeder seine Bewerbungsunterlagen einreichen, ohne dafür eine Agentur oder einen Dienstleister beauftragen zu müssen.

Wie die Statistiken belegen, kann es jedoch dennoch sehr sinnvoll sein, auf professionelle Hilfe zurückzugreifen, denn von etwa zehn bis dreizehn Millionen eingereichten Bewerbungen werden rund ein Drittel disqualifiziert, weil sie schlichtweg Formfehler enthalten oder zu spät abgegeben wurden.

Die Aufgabe einer Agentur oder eines Dienstleisters für die Teilnahme an der Greencard-Lottery besteht darin, dafür Sorge zu tragen, dass die Bewerbungsunterlagen vollständig und korrekt ausgefüllt sind und pünktlich eingereicht werden.

Hierfür werden dann zwar Gebühren in unterschiedlicher Höhe fällig, im Gegenzug ist jedoch sichergestellt, dass die Bewerbung und die Teilnahme an der Lotterie nicht an Formfehlern scheitern. Mittlerweile gibt es eine Reihe unterschiedlicher Agenturen, die solche Dienste anbieten.

Hier daher die wichtigsten Punkte bei der Auswahl eines Dienstleisters für die Teilnahme an der Greencard-Lottery:

•       

Die Gebühren sollten sich in einem angemessen Rahmen bewegen und die Preiszusammensetzung einen seriösen Eindruck machen. Grundsätzlich gilt zudem, dass der Anbieter die Chancen, eine Greencard zu gewinnen, nicht beeinflussen kann.

In anderen Worten heißt das, dass teure Anbieter, die die erhöhten Preise mit besseren Chancen rechtfertigen, lediglich falsche Versprechungen machen.

•       

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie ein Impressum mit ausführlichen Angaben zu den Kontaktmöglichkeiten müssen vorhanden sein, da es sich auch hierbei um Belege für seriöse Anbieter handelt.

Gleiches gilt für die Vereinbarungen im Hinblick auf einen eventuellen Widerruf.

•       

Wichtig sind zudem die Datenschutzbestimmungen.

Diese sollten erläutert werden und es sollte sichergestellt sein, dass die eignen Daten nicht für andere Zwecke verwendet werden.

•       

Bei der Übertragung der persönlichen Daten sollte eine verschlüsselte Verbindung gewährleistet sein.

Je nach Anschluss kann dies zwar etwas länger dauern, ist aber der einzigst sichere Weg.

•       

Abschließend ist wichtig, dass ersichtlich ist, welche Leistungen in den Gebühren enthalten sind. Das bedeutet, dass die angegebenen Gebühren alle notwendigen Leistungen enthalten sollten, damit es später nicht zu unerwarteten Nachzahlungen kommt. 

Grundsätzlich gilt zudem noch der Hinweis, dass eine Teilnahme an der Lotterie nur ein Mal pro Jahr möglich ist. Es macht also keinen Sinn, mehrere Agenturen zu beauftragen oder seine Unterlagen mehrfach einzureichen, denn meldet sich ein Teilnehmer mehrfach an, erfolgt die Disqualifikation durch die US-Behörden.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Auswandern und den USA:

Thema:Die wichtigsten Punkte bei der Auswahl eines Dienstleisters für die Teilnahme an der Greencard-Lottery 

Teilen:

Kommentar verfassen