Die besten Outlet-Malls in den USA

Übersicht über die besten Outlet-Malls in den USA 

Es kann sich durchaus lohnen, seinen Aufenthalt in den USA mit einer Shoppingtour zu kombinieren, denn vor allem in den Outlet-Malls kostet Kleidung oft nur ein Drittel der in Deutschland üblichen Preise. Auf den ersten Blick sind Outlet-Malls kaum von normalen Shopping-Malls zu unterscheiden.

Die Ladeneinrichtungen sind nur meist etwas einfacher, die Ware gibt es teilweise nicht in allen Größen und einige Kleidungsstücke können auch aus der letzten Saison übriggeblieben sein. Dafür wird der Kunde aber durch entsprechend günstige Preise entschädigt.

Wer noch etwas mehr sparen will, sollte vor dem Einkauf die Webseiten der Malls besuchen. Häufig finden sich hier nämlich Rabattcoupons, die ausgedruckt und beim Einkauf verwendet werden können.

Hier nun eine kleine Übersicht über einige der lohnenswertesten und besten Outlet-Malls in den USA, sortiert nach Bundesstaaten: 

Florida

In Florida gibt es jede Menge Outlet-Malls, beispielsweise in Miami, Fort Myers oder Naples. Die vielfältigste und zugleich größte Outlet-Mall der USA ist die Sawgrass Mills Mall unweit von Fort Lauderdale.

Sie bietet über 300 Läden auf einer Verkaufsfläche von etwa 223.000 Quadratmetern. Neben den vielen Läden gibt es hier außerdem ein Kino, mehrere Restaurants und mit den Colonnade Outlets mehrere exklusive Outlet-Shops. Eine weitere lohnenswerte Adresse sind die Prime Outlets in Orlando. Diese Mall beherbergt 175 Läden, unter denen sich auch einige exklusivere Designerläden finden, die ansonsten eher nicht in Outlet-Malls vertreten sind.    

Kalifornien

Wer dem Interstate 15 folgt, der beispielsweise Las Vegas und Los Angeles miteinander verbindet, findet etwa auf halber Strecke in Barstow die TangerOutlets. Diese Mall bietet mit ihren rund 70 Läden zwar eine etwas kleinere Auswahl als die vielen großen Malls, trotzdem sind hier aber alle wichtigen und großen Labels und Marken vorhanden.

Interessant sind auch die Camarillo Premium Outlets, die umgeben vom Farmland der Stadt Camarillo etwa in der Mitte zwischen Los Angeles und Santa Barbara liegen. Die Mall bietet 120 Läden und den großen Vorteil, dass die Läden direkt mit dem Auto angesteuert werden können.

Hier gibt es nämlich nicht nur einen großen Parkplatz vor der Mall, sondern die Parkplätze verteilen sich zwischen und teils direkt vor den Läden.   

Nevada

Die Outlet-Mall der Kette Premium Outlets eröffnete erst vor wenigen Jahren und befindet sich in nördlicher Richtung nur wenige Minuten vom Las Vegas Boulevard entfernt. Die Mall mit ihren über 150 Läden ist als Rundweg angelegt, aber weder klimatisiert noch überdacht. Lediglich große Sonnensegel schützen vor der direkten Sonne.

Im Sommer können hier daher durchaus Temperaturen von 40 Grad im Schatten herrschen, was das Einkaufen dann auch ziemlich anstrengend machen kann. Eine gute Adresse sind auch die Fashion Outlets of Las Vegas, die sich aber keineswegs in Las Vegas, sondern in Primm Valley an der Grenze zwischen Nevada und Kalifornien befinden.

Die Mall ist vollständig überdacht und bietet den großen Vorteil, dass hier bei Weitem nicht so viel los ist wie in der Mall in beispielsweise Las Vegas direkt. Primm Valley bietet neben der Mall einige Restaurants, ein paar Kasinos und recht günstige Übernachtungsmöglichkeiten, so dass es sich durchaus lohnen kann, einen ausgiebigeren Einkaufsstopp einzuplanen.  

New Hampshire

New Hampshire erhebt keine Sales Tax, wodurch das Einkaufen hier besonders günstig ist. Aus diesem Grund gibt es jede Menge Geschäfte und viele Amerikaner fahren extra nach New Hampshire, wenn größere Anschaffungen geplant sind.

Die Outlet-Mall Settler´s Green in North Conway ist mit rund 60 Geschäften zwar verhältnismäßig klein, bietet aber ausreichend Auswahl und beherbergt alle großen Marken.

Ein großer Pluspunkt der Mall ist, dass das sehr schon angelegte Gelände hervorragend zu Fuß erkundet werden kann. Allerdings ist die Mall an Wochenenden sehr, sehr voll, was Parkplatzmangel und Staus mit sich bringt. Besser ist daher, die Shoppingtour auf einen Wochentag zu legen.  

New York

New York ist eine faszinierende Stadt, die natürlich auch jede Menge Einkaufsmöglichkeiten bietet. Obwohl in Manhattan auf Kleidung keine Sales Tax erhoben wird, sind die Preise aber meist recht ordentlich.

Daher lohnt es sich, die Woodbury Common Premium Outlets zu besuchen, die etwa eine Stunde außerhalb von New York liegen. Die 220 Shops in der Mall bieten eine riesige Auswahl und sehr moderate Preise.


Washington

Etwa eine halbe Fahrstunde nördlich von Seattle befindet sich ein Premium Outlet mit 110 Läden. Die Mall ist so angelegt, dass ein bequemer Rundgang möglich ist. Etwas nachteilig ist allerdings, dass die Mall nicht überdacht ist, was bei dem oft regnerischen Wetter rund um Seattle nicht immer sehr angenehm ist.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Auswandern und den USA:

Thema: Übersicht über die besten Outlet-Malls in den USA 

Teilen:

Kommentar verfassen