Die schönsten Sehenswürdigkeiten in L.A., Teil 2

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in L.A., Teil 2

Die Sonne strahlt am hellblauen Himmel, im Hintergrund rauscht der Pazifik und auf den von Palmen gesäumten Boulevards herrscht ein lebhaftes, buntes Treiben, unter das sich auch mal der eine oder andere Promi mischt: Willkommen in der Stadt der Engel!

Anzeige

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in L.A., Teil 2

In der Liste mit den beliebtesten Reisezielen der USA steht Los Angeles ganz weit oben. Und das ist auch kein Wunder. Schließlich gibt es in der Metropole im Süden Kaliforniens jede Menge zu sehen und zu erleben.

Anzeige

Um einen kleinen Vorgeschmack zu bieten, stellen wir in einem zweiteiligen Beitrag die schönsten Sehenswürdigkeiten in L.A. vor. Dabei machten in Teil 1 der Walk of Fame, der Venice Beach, Beverly Hills, das Hollywood Sign und das Griffith Observatory den Anfang.

Hier ist Teil 2!:

Die Universal Studios

Die berühmten Universal Studios Hollywood lassen die Herzen von allen Filmfans höher schlagen. Hier kann der Reisende die originalen Kulissen von großen Filmen und berühmten Fernsehserien erkunden oder sich verschiedenste Shows anschauen.

Genauso kann er besondere Momente im 3D-Kino erleben oder sich auf spektakulären Achterbahnen kräftig durchschütteln lassen. Action und Spannung warten an jeder Ecke. Damit der Reisende möglichst viele Attraktionen miterleben kann, sollte er unbedingt einen ganzen Tag in den Studios einplanen.

Die Studios haben täglich geöffnet, unter der Woche von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende eine Stunde länger. Je nach Jahreszeit können sich die Öffnungszeiten aber ändern. Die Eintrittspreise beginnen ab rund 95 Euro pro Person.

Allerdings sollte der Reisende vor Ort die Augen offen halten. Denn oft gibt es Rabattaktionen, durch die die Tickets deutlich günstiger werden.

Das Getty Center

Strand, Bummel über die Promenaden und spannende Film-Action sind super. Aber ein bisschen Kultur sollte auch nicht fehlen. Eine gute Adresse hierfür ist das Getty Center. Es befindet sich nördlich des Zentrums und westlich von Bel-Air.

Das Museum begeistert schon von außen mit den liebevoll angelegten Gärten voller bunter Blumen und dem Komplex aus hübschen Gebäuden. Innen geht es mindestens genauso eindrucksvoll weiter.

Die verschiedenen Ausstellungen zeigen europäische und amerikanische Kunst von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert. Von Gemälden und Zeichnungen über Skulpturen bis hin zu Fotografien ist alles vertreten, was die Kunst zu bieten hat.

Das Museum hat von Dienstag bis Freitag sowie sonntags von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet, Samstag von 10 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei. Für den Parkplatz werden allerdings Gebühren fällig.

Die Walt Disney Concert Hall

Die Walt Disney Concert Hall befindet sich Downtown Los Angeles. Benannt nach dem weltberühmter Filmemacher Walt Disney, ist das Konzerthaus die Heimat des Los Angeles Philharmonic Orchestra.

Jährlich werden hier über 250 Konzerte gegeben. Dabei reicht das Programm von Klassik über Jazz und zeitgenössische Musik bis hin zu unterhaltsamer Weltmusik. Die Sitzplätze sind treppenartig angeordnet.

Dadurch ist der Blick auf die Bühne von überall aus gut. Dazu kommt die grandiose Akustik, die das Konzerthaus nicht nur zu einer den schönsten Sehenswürdigkeiten in L.A., sondern zu einer der bedeutendsten Konzerthallen weltweit macht.

Die Akustik entsteht durch die einmalige Architektur. Diese besteht aus einzelnen Stahlkonstruktionen, die in verschiedenen Formen in den Himmel ragen. Entworfen wurde das beeindruckende Gebäude vom Architekten Frank Gehry. Bei einem Besuch der Walt Disney Concert Hall kommen somit Architektur- und Musikfans gleichermaßen auf ihre Kosten.

Karten für ein Konzert beginnen ab etwa 17,50 Euro. Der Reisende kann aber auch nur das Gebäude selbst besichtigen.

Santa Monica

Die Stadt Santa Monica liegt direkt am Pazifik im Westen vom Los Angeles County. Die herrliche Lage verleiht dem Ort auch den besonderen Charme. Rauschende Wellen am Santa Monica Beach, zahllose Palmen am Palisades Park und ein kleiner Vergnügungspark am Santa Monica Pier sorgen für Urlaubsstimmung pur.

Der Reisende kann einen entspannten Tag am Strand verbringen, gemütlich durch die vielen Geschäfte bummeln und abends den Tag am Pier ausklingen lassen. Die lockere Stimmung und die fröhliche Atmosphäre stecken einfach an.

Long Beach

Ebenfalls eine Stadt im Los Angeles County ist Long Beach. Der lange Sandstrand, der der Pazifikküste folgt, lädt zu einem entspannten Strandtag mit Blick auf Downtown L.A. ein. Doch auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Im Wasser vor Long Beach liegt nämlich das Museumsschiff RMS Queen Mary. Das Spukschiff zählt zu den gruseligsten Orten der Welt und ist ein Muss für alle Horror-Fans.

Wer sich für Kunst interessiert, ist im Museum of Latin American Art richtig. Für schöne Abwechslung sorgt außerdem der Freizeitpark Knott’s Berry Farm.

Runyon Canyon Park

Die Laufstrecken zwischen Santa Monica und Venice Beach sind schon ein Paradies für Sportliche. Zieht es den Reisenden in die Natur, sollte er aber einen Abstecher in den Runyon Canyon Park machen.

Nur einen Katzensprung von Hollywood entfernt, bietet das hügelige, von Pflanzen übersäte Gebiet einen herrlichen Ausblick über Los Angeles.

Allein schon wegen der Aussicht lohnt sich ein Besuch. Doch zwischen den Lauf- und Yogaeinheiten kann der Reisende mit etwas Glück auch einem Promi begegnen. Denn viele Internet-Stars, Models und andere VIPs absolvieren hier ihr tägliches Sportprogramm.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps:

Thema: Die schönsten Sehenswürdigkeiten in L.A., Teil 2

Anzeige

Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Gerd Fröhlich, 48 Jahre, Auslandskorrespondent, Gabi Naue-Rogers, 41 Jahre, Expat in Amerika und Tobi Meissner, 38 Jahre, Reiseblogger und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu den USA und der Greencard.
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Gerd Fröhlich, 48 Jahre, Auslandskorrespondent, Gabi Naue-Rogers, 41 Jahre, Expat in Amerika und Tobi Meissner, 38 Jahre, Reiseblogger und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu den USA und der Greencard.

Kommentar verfassen