Übersicht: Einheiten und Maße in den USA

Übersicht: Einheiten und Maße in den USA

Eigentlich ist Englisch nicht so schwer zu lernen und wer sich länger in den USA aufhält, findet meist recht schnell einen Zugang zu der Sprache. Zumal im Englischen ebenso mit lateinischen Buchstaben und arabischen Zahlen geschrieben wird wie bei uns.

Woran sich der Urlauber oder Auswanderer aber gewöhnen muss, sind die Einheiten. Denn hier gibt es deutliche Unterschiede.

Damit es etwas leichter wird, fasst die folgende Übersicht die wichtigsten Einheiten und Maße für den Alltag in den USA zusammen:

 

Die Zahlen

In den USA werden die gleichen Ziffern verwendet wie hierzulande. Trotzdem gibt es beim Schreiben von Zahlen zwei Besonderheiten. Die erste Besonderheit ist, dass die Zahl 1 nur aus einem senkrechten Strich besteht. Sie erinnert damit eher an die römische Zahl I.

Die zweite und wichtigere Besonderheit betrifft die Punkte und Kommas bei größeren Zahlen. Hierzulande wird ein Tausenderpunkt gesetzt, damit eine große Zahl übersichtlicher und besser lesbar wird. Ein Komma wiederum trennt ganze Zahlen von Dezimalzahlen ab. In den USA ist es genau andersherum. Hier sorgt ein Komma für mehr Übersichtlichkeit, während ein Punkt ganze Zahlen und Dezimalzahlen voneinander trennt. Während wir also beispielsweise 1.234,56 schreiben, wird die Zahl in den USA als 1,234.56 geschrieben.

Bei Aufzählungen bekommen die Ziffern einen Zusatz. Dabei lautet der oder das Erste 1st (für first), der oder das Zweite 2nd (für second) und der oder das Dritte 3rd (für third). Bei allen anderen Zahlen wird die Endung -th angehängt.

 

Die Uhrzeit

Uhrzeiten werden in den USA nicht im 24-Stunden-, sondern im 12-Stunden-Format angegeben. Die Unterscheidung, um welche Tageshälfte es sich handelt, erfolgt durch die Zusätze AM und PM. AM steht für „ante meridiem“, was übersetzt „vor Mittag“ bedeutet.

Als Eselsbrücke kann sich der USA-Reisende auch einfach „am Morgen“ merken. PM steht für „post meridiem“ und bedeutet „nach Mittag“. Ist eine Uhrzeit mit 8:30 AM angegeben, so ist damit also 8.30 Uhr morgens gemeint. 8:30 PM hingegen steht für unser 20.30 Uhr.

Eine kleine Besonderheit gibt es um Mitternacht. Mitternacht wird meist als 0:00 geschrieben, danach geht es mit 12:01 AM weiter. Um Verwechslungen auszuschließen, wird um 12 Uhr mittags der Zusatz noon verwendet.

 

Das Datum

Hierzulande wird ein Datum im Format Tag.Monat.Jahr, jeweils mit einem Punkt dazwischen, angegeben. In den USA lautet die Reihenfolge Monat-Tag-Jahr. Die einzelnen Elemente werden entweder mit einem Bindestrich oder einem Schrägstrich miteinander verbunden.

Ein Beispiel: Der 10. Januar 2017 wird hierzulande als 10.01.2017 geschrieben. Im Unterschied dazu würde dieses Datum in den USA 1-10-2017 oder 1/10/2017 heißen. Der 10-1-2017 hingegen wäre der 1. Oktober 2017.

Eine Woche beginnt in den USA übrigens mit dem Sonntag, nicht wie hierzulande mit dem Montag.

 

Die Temperaturen

Temperaturen werden in den USA in Grad Fahrenheit angegeben. Dabei gibt es bei der Fahrenheit-Skala folgende Fixpunkte:

  • Tiefste Temperatur: 0°F; entspricht -17,78 °C
  • Gefrierpunkt von Wasser: 32 °F; entspricht 0 °C
  • Körpertemperatur des Menschen: 96 °F; entspricht 35,56 °C
  • Siedepunkt von Wasser: 212 °F; entspricht 100 °C

Um eine Temperatur von Fahrenheit in Celsius umzurechnen, wird die Formel ( °F – 32 ) × 5 / 9 verwendet. Andersherum, also von Celsius in Fahrenheit wird mit °C × 1,8 + 32 gerechnet.

Die Längeneinheiten

Entfernungen werden in den USA in Meilen berechnet. Dabei entspricht eine Meile 1.609,344 Metern und somit rund 1,6 Kilometern. Dementsprechend werden auch Geschwindigkeiten nicht in Stundenkilometern (km/h), sondern in Meilen pro Stunden (miles per hour, kurz: mph) angegeben.

Die weiteren wichtigen Längeneinheiten in den USA sind yard (91,44 cm), feet (30,48 cm) und inch (2,54 cm).

 

Die Flächeneinheiten

Wer in den USA nach einem Haus oder einer Wohnung sucht, wird zwei Einheiten begegnen. So wird die Wohnfläche meist in square foot ausgewiesen. Dabei entspricht ein square foot (sq ft) rund 0,09 m². Für die Größe des Grundstücks hingegen wird üblicherweise die Einheit acre verwendet. Ein acre entspricht 4.047m².

Inserate für Wohnungen und Häuser sind den USA allerdings etwas anders gestaltet als hierzulande. Denn in den USA sind die Größe der Wohnfläche und die Anzahl der Zimmer nicht die wichtigsten Kriterien. Stattdessen zählen hier die Anzahl der Schlafzimmer und die Anzahl der Badezimmer.

Daneben werden Ausstattungsmerkmale wie die Anzahl der Parkplätze, die Heizung, die Klimaanlage oder der Garten aufgeführt. Der einzige Raum, bei dem die Größe separat ausgewiesen wird, ist das Wohnzimmer. Dies liegt daran, dass das Wohnzimmer oft das größte Zimmer im Haus ist und gleichzeitig den Eingangsbereich bildet. Wer ein Haus in den USA betritt, steht also meist direkt im Wohnzimmer.

 

Die Gewichtseinheiten

Um Gewichte anzugeben, werden in den USA üblicherweise folgende Einheiten verwendet:

  • 1 ounce entspricht rund 28,35 Gramm.
  • 1 pound entspricht etwa 453,6 Gramm; ein Kilogramm sind dementsprechend 2,205 pounds.
  • 1 ton ist das Pendant zu unserer Tonne. Dabei entspricht eine short ton rund 907 Kilogramm und eine long ton rund 1.016 Kilogramm.

Die Einheiten für Flüssigkeiten

Hierzulande werden Flüssigkeiten üblicherweise in Litern (l) und Millilitern (ml), manchmal auch in Zentilitern (cl) gemessen. In den USA kommen andere Einheiten zum Einsatz, nämlich:

  • 1 gallon = 3,79 l
  • 1 quart = 0,95 l
  • 1 pint = 0,47 l
  • 1 ounce = 0,0296 l

Dabei wird bei Getränken meist die Einheit ounce verwendet. Ein halber Liter Limonade beispielsweise sind 16,9 oz. Getankt wiederum wird in Gallonen. Deshalb wird auch der Verbrauch eines Fahrzeugs in Gallonen angegeben. Allerdings wird in den USA nicht aufgeführt, wie hoch der Verbrauch pro Kilometer ist. Stattdessen wird ausgewiesen, wie weit das Fahrzeug mit einer Gallone Benzin kommt.

Adressen und Telefonnummern

Für den Alltag wichtig zu wissen ist, wie in den USA Adressen geschrieben werden. Denn wenn ein Brief falsch adressiert ist, sind die Chancen, dass er sein Ziel erreicht, sehr gering. Die Adressen in den USA bauen sich immer und ausnahmslos nach folgendem Schema auf:

 

Vorname Nachname
Hausnummer Straße
Stadt Kürzel des Bundesstaates Postleitzahl-(Nummer der Box)

Eine Adresse sieht also beispielsweise so aus:

John Miller
123 Sunset Boulevard
Los Angeles CA 90210-(4567)

Telefonnummern wiederum basieren alle auf dem System 123-456-7890. Dies gilt sowohl für Festnetz- als auch für Mobilfunknummern. Die ersten drei Zahlen stehen für den County, die folgenden drei Zahlen für die Stadt. Bei Großstädten gibt es mehrere Zahlenblöcke, die die Stadt weiter unterteilen.

Eine Ausnahme bilden die Sonderrufnummern. So ist beispielsweise die Nummer 911 der Notruf.

Mehr Tipps, Ratgeber und Anleitungen:

Thema: Übersicht: Einheiten und Maße in den USA

Teilen:

Kommentar verfassen