Social Security Number

Alles Wichtige zur Social Security Number

Die Social Security Number, die auch nur Social oder SSN genannt wird, kann mit dem deutschen Begriff Sozialversicherungsnummer übersetzt werden.

In den USA hat sie jedoch eine wesentlich umfangreichere Bedeutung als die deutsche Sozialversicherungsnummer, denn die SSN ist die entscheidende Nummer, um eine Person eindeutig zu identifizieren.

So wird die SSN nicht nur im Zusammenhang mit den Steuern genutzt, sondern kommt immer dann zum Einsatz, wenn Anträge gestellt oder Verträge unterschrieben werden, angefangen bei der Eröffnung eines Bankkontos über den Antritt einer Arbeitsstelle oder dem Bezug einer neuer Wohnung bis hin zur Beantragung von Wasser, Strom oder eines Telefonanschlusses.

Hier nun alles Wichtige zur Social Security Number in der Übersicht:

•       

Um die SSN zu beantragen, muss sich der Auswanderer an die Social Security Administration werden, die mit zahlreichen Niederlassungen landesweit vertreten ist.

Dort legt er dann Unterlagen wie beispielsweise seinen Pass und eine Geburtsurkunde vor, die seine Identität bestätigen und als Nachweis dafür dienen, dass sich der Auswanderer legal im Land aufhält.

Welche Unterlagen konkret im Einzelfall notwendig sind, kann der Auswanderer auf den Webseiten des Amtes in Erfahrung bringen, wobei er dort auch die Adressen der Niederlassungen sortiert nach Postleitzahlen findet.

•       

Erfragt werden darf die SSN sowohl von Behörden als auch von privaten Unternehmen. Insbesondere Ämter müssen bei einer Abfrage angeben, ob die Angabe der SSN freiwillig erfolgt oder verpflichtend ist, mit welchem Gesetz oder mit welcher Verordnung sich die Abfrage begründet und wofür die Nummer benötigt wird.

Neben Behörden benötigen dann beispielsweise auch der Arbeitgeber, Banken und andere Privatfirmen die SSN, einerseits aus steuerlichen und arbeitsrechtlichen Gründen und andererseits als eindeutiges Identifizierungsmerkmal und Beleg des legalen Aufenthaltes.

•       

Die Social Security Number gibt es in drei Ausprägungen. Zum einen gibt es die SSN, die US-amerikanische Staatsbürger sowie dauerhaft in den USA lebende Personen erhalten. Hier beinhaltet die SSN zeitgleich auch die Bestätigung, dass die volle Arbeitserlaubnis besteht.

Zum anderen gibt es die SSN für Ausländer, die sich zwar legal im Land aufhalten, jedoch nicht über eine Arbeitserlaubnis verfügen und die SSN erhalten, weil beispielsweise eine Verordnung dies vorschreibt.

Als dritte Variante gibt es die SSN für Ausländer, die sich legal, jedoch zeitlich begrenzt in den USA aufhalten und über eine nur entsprechend begrenzte Arbeitserlaubnis verfügen.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Auswandern und den USA:

Thema: Alles Wichtige zur Social Security Number

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Gerd Fröhlich, 48 Jahre, Auslandskorrespondent, Gabi Naue-Rogers, 41 Jahre, Expat in Amerika und Tobi Meissner, 38 Jahre, Reiseblogger und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu den USA und der Greencard.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen