Anleitung – Verlängern der Greencard

Anleitung und Tipps zum Verlängern der Greencard 

Die Greencard ist die dauerhafte Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung für die Vereinigten Staaten von Amerika. Dabei ist Greencard allerdings nur die umgangssprachliche Bezeichnung, offiziell heißt die Greencard United States Permanent Resident Card.

Inhaber einer Greencard haben im Grunde genommen nahezu die gleichen Rechte wie US-Staatsbürger. Das bedeutet, sie dürfen dauerhaft in den USA leben und arbeiten, Grundbesitz erwerben und öffentliche Schulen sowie Bildungseinrichtungen besuchen. 

Zudem haben sie Anspruch auf eine Rentenversicherung und unter Umständen auch auf die öffentliche Krankenversicherung und stattliche Einkommenszuschüsse. Im Unterschied zu US-Bürgern sind sie allerdings nicht wahlberechtigt. Als Aufenthaltsgenehmigung ist die Greencard aber an den Aufenthalt in den USA gekoppelt. Die US-Behörden gehen davon aus, dass jemand, der eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt, beabsichtigt, sich auch tatsächlich in den USA aufzuhalten.

Aus diesem Grund setzt die Greencard voraus, dass der Lebensmittelpunkt in die USA verlagert wird. Wer eine Greencard erhält, muss allerdings nicht sofort auswandern. Es reicht aus, wenn er die Greencard innerhalb der ersten sechs Monate nach Erhalt aktiviert, indem er einmal in die USA einreist. Wie lange er dabei in den USA bleibt, spielt keine Rolle. Durch die Aktivierung bestätigt er seine Auswanderungsabsichten. Die eigentliche Greencard erhält der Auswanderer, sobald er tatsächlich in die USA eingewandert ist. Sie wird dann an die Adresse in den USA geschickt, die er in seinem Antrag angegeben hat.

Sobald die Greencard ausgestellt wurde, muss sich der Greencard-Inhaber dann mindestens 183 Tage im Jahr in den USA aufhalten, um so nachzuweisen, dass sein Lebensmittelpunkt tatsächlich in den USA liegt. Zudem muss er bis Mitte April seine jährliche Steuererklärung abgeben, wenn er ein Einkommen in bestimmter Höhe erzielt, wobei auch die Steuererklärung als Nachweis des Aufenthalts gilt. Selbstverständlich kann der Inhaber der Greencard aber auch Reisen unternehmen und danach wieder problemlos in die USA zurückkehren.

Allerdings darf er sich maximal 364 Tage außerhalb der USA aufhalten, wenn er nicht zuvor ein Wiedereinwanderungsvisum gestellt hat. Hat er dieses Visum nicht gestellt und war er länger als 1 Jahr im Ausland, verliert er seinen Status. Nun ist die Greencard zwar eine zeitlich unbefristete Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis, allerdings ist die Greencard selbst nicht unbegrenzt gültig.

In den meisten Fällen wird sie für zehn Jahre ausgestellt, wird sie im Zusammenhang mit einer Heirat vergeben oder erhält sie der Inhaber als Investor, ist sie zwei Jahre lang gültig. Danach muss die Greencard verlängert werden, ansonsten verliert sie ihre Gültigkeit. Wie dies funktioniert und worauf es zu achten gilt, fasst die folgende Übersicht mit einer Anleitung und Tipps zum Verlängern der Greencard zusammen. 

Wann muss die Greencard verlängert werden?

Die Greencard ist ein wichtiges Dokument, das bestätigt, dass sich der Inhaber in den USA aufhalten und hier arbeiten darf. Insofern sollte der Inhaber darauf achten, über eine gültige Greencard zu verfügen, weil es ansonsten nicht nur Probleme mit den Behörden, sondern auch bei beispielsweise der Wohnungssuche, der Jobsuche oder Ein- und Ausreisen geben kann.

Wann die Greencard verlängert werden muss, hängt davon ab, bis wann sie gültig ist. Ähnlich wie auf einem Reisepass oder Personalausweis ist auch auf der Greencard ein Gültigkeitsdatum aufgedruckt. Handelt es sich um eine Greencard für zehn Jahre, kann die Greencard frühestens sechs Monate vor Ablauf verlängert werden.

Da die Bearbeitung des Antrags etwas Zeit in Anspruch nimmt, ist es jedoch ratsam, den Antrag auf Verlängerung der Greencard drei Monate vor Ablauf zu stellen. Gleiches gilt für eine Greencard mit zweijähriger Gültigkeit. Wird diese verlängert, erhält der Inhaber dann aber eine zehn Jahre lang gültige Greencard. Die neue Greencard wird per Post an den Inhaber geschickt. 

Wie wird die Greencard verlängert?

Um die Verlängerung der Greencard zu beantragen, muss zunächst ein Formular ausgefüllt werden. Bei einer Greencard für zehn Jahre handelt es sich dabei um das Formular I-90.

Wurde die Greencard aufgrund einer Heirat vergeben, muss das Formular I-751 ausgefüllt werden, als Investor das Formular I-829. Das ausgefüllte Formular wird dann bei der zuständigen Behörde eingereicht oder als Online-Formular per E-Mail dorthin verschickt.

Zudem findet in aller Regel ein Interview statt, durch das überprüft wird, ob die Voraussetzungen für die damalige Erteilung der Greencard nach wie vor bestehen. Ist dies der Fall, wird die Greencard verlängert.  

Gibt es eine Alternative zur Verlängerung der Greencard?

Verlängert der Inhaber seine Greencard nicht, wird sie ungültig und schlimmstenfalls geht der Status als permanent resident verloren. Es gibt allerdings eine Alternative zur Verlängerung der Greencard, nämlich die Beantragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft.

Dies ist möglich, wenn der Einwanderer seit fünf Jahren in den USA lebt, die Einwanderungsprüfung besteht und sich in den fünf Jahren nichts hat zuschulden kommen lassen.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Auswandern und den USA:

Thema: Anleitung und Tipps zum Verlängern der Greencard 

Kommentar verfassen