Greencard Sponsoren finden in den USA

Greencard Sponsoren:

So kommen Sie legal in den Besitz einer USA Greencard. Da gibt es selbstverständlich mehrere Möglichkeiten:

Ein Greencard Sponsor kann neben einem zukünftigen Ehemann /-frau, der/die bereits amerikanischer Staatsbürger/-in ist oder der Greencard Lotterie auch noch ein US-amerikanischer Arbeitgeber sein.

Greencard über Jobangebote

Denn die Gesetze des BCIS (The Bureau of Citizenship and Immigration Services, amerikanisches Einwanderungsministerium) ermöglichen es, dass Sie über  qualifizierte Jobangebote einer US-amerikanischen Firma eine Greencard erhalten können. Aushilfsjobs oder ähnliches sind davon selbstverständlich nicht betroffen.

Sponsor Unternehmen

Auch für den Fall, dass Sie in den USA ein Unternehmen mit mindestens 100.000,- US-Doller Eigeninvestition gründen möchten, wird Ihnen eine Greencard mit vorläufiger Befristung von zwei Jahren ausgestellt.

Millionäre oder Menschen mit besonderer Begabung oder Befähigung, wie z.B. erfolgreiche Wissenschaftler oder Leistungssportler werden auch gerne mit Greencards ausgestattet.

Auch eine Schwangerschaft kann sozusagen ein Greencard Sponsor werden, wenn man die Sache geschickt angeht: Schwangere, deren Kind in den Staaten geboren wird, würden auch eine Greencard erhalten, denn jedes Kind, dass auf amerikanischem Boden geboren wurde, ist automatisch amerikanischer Staatsbürger und kann nicht ausgewiesen werden. Das betrifft dann auch die Eltern des Kindes, das es sich um ein minderjähriges, unterhaltspflichtiges Kind handelt.

Anzeige

Mehr Anleitungen und Tipps zum Auswandern und den USA:

Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Gerd Fröhlich, 48 Jahre, Auslandskorrespondent, Gabi Naue-Rogers, 41 Jahre, Expat in Amerika und Tobi Meissner, 38 Jahre, Reiseblogger und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu den USA und der Greencard.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen