USA Zollbestimmungen

USA Zollbestimmungen

Die Zollbehörde und Einreisebehörde

Die USA Zollbestimmungen belaufen sich auf unzählige Absätze und Einzelfälle, dass man diese Masse an Verordnungen hier kaum aufführen kann. Jedoch folgen nun die wohl wichtigsten und für USA Reisende interessantesten Zollbestimmungen.

Es ist unglaublich aber wahr:

Wenn sie einen frischen Apfel in ihrem Handgepäck mitschleppen, kann das laut USA Zollbestimmungen auf jeden Fall verheerendere Folgen mit sich ziehen, als wenn man auf einem US amerikanischen Flughafen eine Waffe in ihrem Reisegepäck findet. Denn die strengsten Zollbestimmungen gelten in den USA der Lebensmittel und Pflanzen!

Wertpapiere in die USA

Auf Grund von hohen Vorsichtsmaßnahmen vor eingeschleppten Pflanzen- oder Lebensmittelseuchen ist das importieren von Lebensmitteln in die USA strengstens untersagt. Dafür stellen aber mitgereiste Haustiere, wie zum Beispiel Hunde oder Katzen kein großes Problem für den US amerikanischen Zoll dar. Die Vierbeiner benötigen lediglich ein Tierärztliches Attest, dass sie keine auf den Menschen übertragenden Krankheiten haben und einen aktuellen Impfstatus. Geld kann man noch einfacher in die USA importieren. Ob Traveller Schecks, Wertpapiere oder Bargeld, davon geht alles in uneingeschränkter Höhe durch den Zoll in den USA.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Auswandern und den USA:

Teilen:

Kommentar verfassen