Greencard arrow Greencard Blog arrow Wahlkampf Prophezeiungen USA  
29.07.2014
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Umfrage
Wohin möchten Sie gerne Auswandern?
 
Translation
mehr Artikel
Welche Argumente sprechen für ein Auswandern in die USA? Welche Argumente sprechen für ein Auswandern in die USA? Die USA gehören schon seit Jahren zu den beliebtesten Auswanderungsländern, jedes Jahr wandern allein aus Deutschland durchschnittlich 12.000 Menschen nach Übersee aus. Aber was ist das Besondere an den USA? Worin liegt der Reiz, gerade dieses Land als neue Heimat auszuwählen? Pauschale, allgemeingültige Antworten darauf gibt es sicherlich nicht, denn jeder Auswanderer hat seine eigenen Gründe für die Auswanderung, seine eigenen Ziele, seine eigenen Erwartungen und seine eigenen Wünsche und Träume.    Ganzen Artikel...

Fahrzeug mitnehmen Übersicht: Fahrzeug in die USA mitnehmen Im Zuge einer Auswanderung in die USA kommen nicht unerhebliche Kosten auf die Auswanderer zu. Neben den Gebühren für die Einreisepapiere, etwa in Form von Übersetzungen und Beglaubigungen von Dokumenten und Urkunden, verursacht auch der Umzug selbst Kosten. Eine Möglichkeit, die Kosten zu senken, ist, den Hausrat zu Hause zu verkaufen, nur die persönlichsten Dinge mitzunehmen und das durch den Verkaufserlös aufgestockte Startkapital für den Kauf neuer Einrichtungsgegenstände zu verwenden.  Ganzen Artikel...

Eroeffnen eines Kontos USA Infos und Tipps zum Eröffnen eines Kontos in den USA Jeder, der als Auswanderer in den USA lebt und dort arbeitet, wird früher oder später auch ein Konto eröffnen. Grundsätzlich ist das Prozedere dabei recht einfach und unkompliziert und folglich auch in verhältnismäßig kurzer Zeit abgeschlossen. Letztlich interessieren sich amerikanische Banken nämlich nicht dafür, weshalb jemand ein Konto eröffnen möchte, für sie ist weitaus wichtiger, dass alle gesetzlichen Bestimmungen erfüllt sind.    Ganzen Artikel...

Wie ist das mit der Rente in den USA? Wie ist das mit der Rente in den USA? Viele Auswanderer stehen noch mitten im Berufsleben, wenn sie sich dazu entschließen, ihre Zelte in Deutschland abzubrechen. Manchmal sind die drohende Arbeitslosigkeit, weniger gute Perspektiven auf dem deutschen Arbeitsmarkt oder eine schon seit längerem bestehende Arbeitslosigkeit sogar einer der Hauptgründe für die Auswanderung.    Ganzen Artikel...



Wichtige Dokumente die Auswanderer mitnehmen sollten Die wichtigsten Dokumente, die Auswanderer unbedingt mitnehmen sollten, in der Übersicht Ist nach gründlichem Nachdenken und dem mehrfachen Abwiegen der Vor- und Nachteile die Entscheidung gefallen, auszuwandern und sein Glück in einem anderen Land fernab der Heimat zu versuchen, bleiben zwar oft ein paar Zweifel bestehen, die Vorfreunde überwiegt jedoch deutlich. Nun ist eine Auswanderung aber auch heute noch ein Abenteuer, denn schließlich können nur die wenigsten vorhersehen, was der Umzug in ein anderes Land tatsächlich bringen wird. Zudem verursacht eine Auswanderung jede Menge Arbeit und auch Kosten.   Ganzen Artikel...

Populäre Artikel
Kommentare
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
USA Übersicht
Bookmark Homepage
 
Themenauswahl
Amerikanisches Essen und Trinken
Essen und Trinken in den USA Zweifelsohne ist die amerikanische Esskultur von Fastfood geprägt, auch wenn es sicherlich nicht richtig w...
Rechte mit der Greencard
Rechte mit der Greencard in Amerika Zunächst ist die Greencard die dauerhafte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die Vereinigte...
Hund mitnehmen in die USA
Infos, Hund mitnehmen in die USA Eine Auswanderung oder auch schon ein längerer Aufenthalt in den USA sind mit einigen Veränderun...
Die peinlichsten Fettnaepfchen in den USA
Die peinlichsten Fettnäpfchen in den USA Jedes Land hat seine Eigenheiten und dementsprechend auch die ihm eigenen Benimmregeln. Einige...
USA Anmeldung
USA Anmeldung – was müssen Einwanderer alles anmelden Die USA gehören nach wie vor zu den beliebtesten Auswanderungslän...
Tipps Vorstellungsgespraech USA
Tipps für das erste Vorstellungsgespräch in den USA Einer der vielen Punkte auf der Liste, die es bei einer Auswanderung abzuarbei...
Verwandte und Ehepartner von Greencard-Inhabern
Verwandte und Ehepartner von Greencard-Inhabern Um dauerhaft in die USA auswandern und dort leben und arbeiten zu können, bedarf es der...
Wahlkampf Prophezeiungen USA E-Mail

 

Wahlkampf Prophezeiungen in Amerika

Das Amerika, das Land mit den unbegrenzten Möglichkeiten ist, weiß man sicher sehr gut, nach den vielen Jahren in denen Menschen aus ihrer Heimat auswanderten und die Immigration in diesem Land anstrebten. Aktuell fällt dieses größte und auch mächtigste Land unserer Welt jedoch durch seine „demokratischen“ Wahlen auf, die gar nicht mehr so demokratisch erscheinen, wenn man sich den einen oder anderen Wahlprospekt der teilnehmenden Kandidaten ansieht.

Die eigentliche Besonderheit dieses Wahlkampfes, dass eine Frau und ein schwarzer Mann gleichzeitig die Möglichkeit haben amerikanischer Präsident zu werden, treten immer mehr in den Hintergrund. Während man Hillary Clinton vorwirft, dass sie doch den mitreißenden Charme eine Jahressteuererklärung hat, ist es aber auf der anderen Seite doch recht befremdlich zu sehen, dass in einem so großen Land wie Amerika, ein Mann um die Präsidentschaft bewirbt, der den „Glauben“ in den Wandel voraussetzt. Zusätzlich muss sich Barak Obama auch noch regelmäßig den fachlich korrekten Angaben und Disputen mit Frau Clinton geschlagen geben. Obwohl es sicher ein sehr erfreuliches Ereignis ist, dass nach so vielen Jahren, seit der Sklaverei, endlich ein Farbiger, in den Vereinigten Staaten, die Möglichkeit hat an dem Wettbewerb um die Präsidentschaft teilzunehmen, so bleiben doch einige Fragen offen.

 

 

 

Besonders die religiös motivierte Rhetorik wirkt sehr befremdlich, wenn man dazu auch noch die pseudo-religiöse Motivation des aktuellen Präsidenten und den Kampf gegen den „islamischen Terror“ dieses Landes betrachtet. Letztendlich ist es jedoch so, dass selbst die republikanische „Konkurrenz“ sich Frau Clinton als „Mitbewerberin“ in den abschließenden Präsidentschaftswahlen wünscht, weil sie fürchten, gegen das einnehmende Auftreten gegen Barak Obama nicht ankommen zu können. Ob es diesem Mann jedoch gelingen könnte, dieses Land wirklich zu leiten, ohne es zu einem baptistischen Mob zu machen, ist jedoch zu bezweifeln. Denn wenn in einem USA Wahlkampf nicht einmal mehr „Wahlversprechen“ sondern Verheißungen und Prophezeiungen zum Einsatz kommen, werden zumindest in Deutschland bei sehr vielen Menschen die Alarmglocken schrillen.

 
< Zurück   Weiter >