Greencard arrow Greencard Blog arrow Uebersicht Visa-Arten und Typen  
02.10.2014
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Umfrage
Wohin möchten Sie gerne Auswandern?
 
Translation
mehr Artikel
Wahlkampf Prophezeiungen USA  Wahlkampf Prophezeiungen in AmerikaDas Amerika, das Land mit den unbegrenzten Möglichkeiten ist, weiß man sicher sehr gut, nach den vielen Jahren in denen Menschen aus ihrer Heimat auswanderten und die Immigration in diesem Land anstrebten. Aktuell fällt dieses größte und auch mächtigste Land unserer Welt jedoch durch seine „demokratischen“ Wahlen auf, die gar nicht mehr so demokratisch erscheinen, wenn man sich den einen oder anderen Wahlprospekt der teilnehmenden Kandidaten ansieht.Die eigentliche Besonderheit dieses Wahlkampfes, dass eine Frau und ein schwarzer Mann gleichzeitig die Möglichkeit haben amerikanischer Präsident zu werden, treten immer mehr in den Hintergrund. Während man Hillary Clinton vorwirft, dass sie doch den mitreißenden Charme eine Jahressteuererklärung hat, ist es aber auf der anderen Seite doch recht befremdlich zu sehen, dass in einem so großen Land wie Amerika, ein Mann um die Präsidentschaft bewirbt, der den „Glauben“ in den Wandel voraussetzt. Zusätzlich muss sich Barak Obama auch noch regelmäßig den fachlich korrekten Angaben und Disputen mit Frau Clinton geschlagen geben. Obwohl es sicher ein sehr erfreuliches Ereignis ist, dass nach so vielen Jahren, seit der Sklaverei, endlich ein Farbiger, in den Vereinigten Staaten, die Möglichkeit hat an dem Wettbewerb um die Präsidentschaft teilzunehmen, so bleiben doch einige Fragen offen.   Besonders die religiös motivierte Rhetorik wirkt sehr befremdlich, wenn man dazu auch noch die pseudo-religiöse Motivation des aktuellen Präsidenten und den Kampf gegen den „islamischen Terror“ dieses Landes betrachtet. Letztendlich ist es jedoch so, dass selbst die republikanische „Konkurrenz“ sich Frau Clinton als „Mitbewerberin“ in den abschließenden Präsidentschaftswahlen wünscht, weil sie fürchten, gegen das einnehmende Auftreten gegen Barak Obama nicht ankommen zu können. Ob es diesem Mann jedoch gelingen könnte, dieses Land wirklich zu leiten, ohne es zu einem baptistischen Mob zu machen, ist jedoch zu bezweifeln. Denn wenn in einem USA Wahlkampf nicht einmal mehr „Wahlversprechen“ sondern Verheißungen und Prophezeiungen zum Einsatz kommen, werden zumindest in Deutschland bei sehr vielen Menschen die Alarmglocken schrillen. Ganzen Artikel...

Auswahl Greencard-Lottery Dienstleister Die wichtigsten Punkte bei der Auswahl eines Dienstleisters für die Teilnahme an der Greencard-Lottery Grundsätzlich ist die Teilnahme an der Greencard-Lottery kostenlos und eigentlich kann jeder seine Bewerbungsunterlagen einreichen, ohne dafür eine Agentur oder einen Dienstleister beauftragen zu müssen. Wie die Statistiken belegen, kann es jedoch dennoch sehr sinnvoll sein, auf professionelle Hilfe zurückzugreifen, denn von etwa zehn bis dreizehn Millionen eingereichten Bewerbungen werden rund ein Drittel disqualifiziert, weil sie schlichtweg Formfehler enthalten oder zu spät abgegeben wurden.  Ganzen Artikel...

Uebersicht Visa-Arten und Typen Aktuelle Übersicht der Visa-Arten und Typen Je nach Dauer und Zweck des Aufenthaltes muss für die Einreise in die USA ein Visum beantragt werden. Dabei gibt es mehrere Arten von Visa, die sich grundsätzlich in zwei Gruppen einteilen lassen, nämlich einerseits in:- Nichteinwanderungsvisa- die Nonimmigrant Visa- Einwanderungsvisa- die Immigrant Visa Ganzen Artikel...

Infos zum Auswandern nach England Die wichtigsten Infos zum Auswandern nach England Das Vereinigte Königreich setzt sich aus den vier unabhängigen Einzelstaaten England, Schottland, Wales und Nordirland zusammen. Den bedeutendsten Teil des größten europäischen Inselstaates macht England aus. Als Auswanderungsland ist England dabei so etwas wie der kleine Bruder der USA. In keinem anderen europäischen Land haben Menschen aus so vielen verschiedenen Nationen ein neues zu Hause gefunden, so dass die Gesellschaft ähnlich multikulturell ist wie in den USA.    Ganzen Artikel...



Non-Immigration Visa Arten Übersicht zu den Non-Immigration Visa Arten Im Zusammenhang mit einer Einreise in die USA stehen mehrere Visa-Varianten zur Verfügung. Personen, die dauerhaft in den USA leben und arbeiten möchten, werden sich sicherlich bemühen, ein Visum zu erhalten, das dauerhaft gilt. Daneben gibt es jedoch auch eine Reihe von zeitlich befristeten Visa, die ermöglichen, für einen festgelegten Zeitraum in den USA tätig zu werden. In aller Regel wird hierfür ein US-amerikanischer Arbeitgeber benötigt, der die Funktion eines Sponsors übernimmt und eine entsprechende Petition bei den Behörden einreicht.   Ganzen Artikel...

Populäre Artikel
Kommentare
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
USA Übersicht
Bookmark Homepage
 
Themenauswahl
Heiraten in den USA
Heiraten in den USA Die USA sind nicht nur ein beliebtes Ziel vieler Auswanderer, sondern auch zahlreicher Heiratswilliger. Allen voran steh...
Tipps für den ersten Schultag in der neuen Heimat
Gute Tipps für den ersten Schultag in der neuen Heimat Der erste Schultag ist für jeden Schüler ein ganz besonderer Tag. Schl...
Wie wird man Praesident?
Wie wird man Präsident in den USA? Prinzipiell kann in den USA jeder Präsident werden, der von Geburt an US-Bürger ist, von s...
Rechte mit der Greencard
Rechte mit der Greencard in Amerika Zunächst ist die Greencard die dauerhafte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die Vereinigte...
4 Phasen die Auswanderer durchlaufen
Die 4 Phasen, die die meisten Auswanderer in der neuen Heimat durchlaufen Viele träumen davon, alles hinter sich zu lassen und in der F...
Das Visa Waiver Programm
Ausführliche Infos zum Visa Waiver Programm Das Visa Waiver Programm ist ein Programm, das es Staatsangehörigen aus bestimmten L&a...
Arbeitnehmer
Als Arbeitnehmer in den USANach wie vor ist die USA eines der beliebtesten Auswanderungsziele deutscher Arbeitnehmer, sei es um dauerhaft in...
Uebersicht Visa-Arten und Typen E-Mail

Aktuelle Übersicht der Visa-Arten und Typen 

Je nach Dauer und Zweck des Aufenthaltes muss für die Einreise in die USA ein Visum beantragt werden. Dabei gibt es mehrere Arten von Visa, die sich grundsätzlich in zwei Gruppen einteilen lassen, nämlich einerseits in:

- Nichteinwanderungsvisa

- die Nonimmigrant Visa

- Einwanderungsvisa

- die Immigrant Visa

 

Hierzu eine Übersicht:

 

·         Das Visa Waiver Programm.

Handelt es sich lediglich um eine reine Urlaubsreise, um eine Geschäftsreise, die beispielsweise dem Besuch einer Messe oder eines Kongresses dient, oder wenn die USA lediglich als Transitland genutzt werden, ist die Einreise in die USA auch ohne Visum möglich.

Allerdings beträgt die maximale Aufenthaltsdauer 90 Tage, eine Verlängerung ist nicht möglich. An Bord des Flugzeuges wird ein Formular ausgehändigt, das bei der Ausreise zurückgegeben werden muss.

  

·         B-Visa.

Hierunter fallen alle Besuchervisa, die beantragt werden müssen, wenn die Reisedauer länger ist als 90 Tage oder wenn die Voraussetzungen für die Teilnahme am Visa Waiver Programm nicht erfüllt sind. Dabei muss das Visum durch persönliches Vorsprechen in den Botschaften in Frankfurt am Main oder Berlin beantragt werden, ein schriftlicher Antrag ist nur für Personen möglich, die jünger sind als 14 Jahre oder älter als 59 Jahre.

Ein B-Visum gilt im Regelfall für eine Aufenthaltsdauer von 180 Tagen für Touristen und Geschäftsreisende, eine Verlängerung, die beim zuständigen Servicecenter der Einwanderungsbehörde beantragt werden muss, ist aber grundsätzlich möglich.

 

·         H-Visa.

Bei den H-Visa handelt es sich um zeitlich begrenzte Arbeitsvisa für Akademiker, qualifizierte Arbeitnehmer oder Trainees. Voraussetzung ist entweder eine entsprechende Berufsaubildung oder Berufserfahrung, die Visa werden vom amerikanischen Arbeitgeber beantragt. Das H1-B-Visum für Akademiker gilt für maximal sechs Jahre, eine Umwandlung in eine Daueraufenthaltsgenehmigung ist dann möglich, wenn der Arbeitgeber die Stelle nachweislich nicht mit einem US-Bürger besetzen kann.

Das H2-B-Visum für qualifizierte Arbeitskräfte sieht eine Aufenthaltsdauer von maximal drei Jahren vor, die dabei jährlich verlängert wird, auch hier ist eine Greencard möglich, wenn es nachweislich keinen amerikanischen Arbeitnehmer gibt, durch den die Stelle besetzt werden kann. Das H-3-Visum berechtigt zu einem Aufenthalt bis maximal 24 Monaten, wird allerdings nur dann genehmigt, wenn es das entsprechende Trainee-Programm in dieser Form im Heimatland nachweislich nicht gibt.

·         L-Visa.

Diese kommen zum Tragen, wenn Mitarbeiter in US-Filialen entsendet werden. Das Visum wird vom Arbeitgeber vor Ort beantragt und berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal sieben Jahren, bei neugegründeten Unternehmen bis maximal drei Jahren.

·         E-Visa.

Diese Visa werden an Personen oder Firmen vergeben, die entweder Handel mit den USA betreiben oder als Investoren, etwa durch die Gründung oder den Kauf eines Unternehmens, in die USA einreisen. Diese Visa sind grundsätzlich unbegrenzt verlängerbar.

·         Weitere Visa sind das O-1-Visum für Personen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das P-Visum für Sportler und Künstler sowie  das R-1-Visum für Mitarbeiter von Kirchen, Religions- und Glaubensgemeinschaften.

·         Das F-1-Visum gilt für Schüler und Studenten, wobei es nur dann vergeben wird, wenn die Finanzierung des Studiums sowie der Lebenshaltungskosten durch Eigenmittel oder Stipendien sichergestellt ist. Das J-1-Visum kommt bei Praktika, Schüleraustauschen und AuPair-Programmen zum Einsatz.

·         Einwanderungsvisa.

Der wichtigste Schritt im Zusammenhang mit der Auswanderung in die USA ist die Beantragung einer Greencard, die die zeitlich unbegrenzte Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung darstellt. Um eine Einwanderungserlaubnis zu bekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten.

- Die übliche Vorgehensweise ist die Teilnahme an der Greencard-Lottery, daneben haben bestimmte Personen die Möglichkeit, eine Greencard zu erhalten. Hierzu gehören Personen von nationalem Interesse für die USA, beispielsweise Sportler, Forscher und Wissenschaftler, Akademiker und qualifizierte Arbeitskräfte sowie Investoren.

Daneben können die Eltern, Kinder und Geschwister von US-Bürgern sowie unverheiratete Kinder von Greencard-Inhabern eine Greencard beantragen. An Ehepartner von US-Bürgern oder Greencard-Inhabern wird nach entsprechender Bearbeitungszeit dann eine Greencard vergeben, wenn der Antragssteller ein ausreichend hohes Einkommen erzielt.

 

Thema: Aktuelle Übersicht der Visa-Arten und Typen 

 
< Zurück   Weiter >