Greencard arrow Greencard Blog arrow Non-Immigration Visa Arten  
17.04.2014
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Umfrage
Wohin möchten Sie gerne Auswandern?
 
Translation
mehr Artikel
Anlaufende Konjukturprogramme USA Anlaufende Konjukturprogramme in den USA Im Zuge der Finanzkrise verabschiedete der Kongress in Washington im Februar dieses Jahres das größte Konjunkturprogramm der amerikanischen Geschichte seit dem Zweiten Weltkrieg. Der Umfang des Konjunkturprogramms beläuft sich auf stolze 789 Milliarden Dollar, die die amerikanische Wirtschaft ankurbeln und über drei Millionen Arbeitsplätze erhalten und schaffen sollen. Grob unterteilt werden 282 Milliarden US-Dollar für Steuersenkungen und -erleichterungen verwendet, die restlichen 507 Milliarden US-Dollar sind für staatliche Investitionen veranschlagt.  Ganzen Artikel...

Lebenshaltungskosten in den USA Infos zu den Lebenshaltungskosten in den USA: New York und Florida im Vergleich Je nach Bundesstaat, Region und Stadt weisen die Lebenshaltungskosten in den USA große Differenzen auf. Allerdings müssen die Lebenshaltungskosten immer auch in Relation zu dem Gehaltsniveau gesehen werden. Pauschal gilt dabei, dass dort, wo die Lebenshaltungskosten sehr hoch sind, in aller Regel auch die Entlohnung höher ausfällt. Im Gegenzug wird dort, wo die Lebenshaltungskosten geringer ausfallen, in aller Regel auch weniger Lohn oder Gehalt gezahlt.   Ganzen Artikel...

Auswandern - gute Tipps rund um den Seecontainer Auswandern - einige gute Tipps rund um den Seecontainer Für denjenigen, der in die USA oder nach Kanada auswandert, nach Australien, Neuseeland oder Asien zieht oder seine Zelte an einem anderen Ziel in der Ferne aufschlagen möchte, wird es kaum andere und vor allem bezahlbare Alternativen zum Seecontainer geben. Aber auch wer innerhalb Europas auswandert, sollte einen Umzug per Seecontainer zumindest einmal in Betracht ziehen, denn der Landweg ist nicht immer automatisch die beste Lösung.   Ganzen Artikel...

Die weltweit deutschen - deutschsprachigen Minderheiten Einige der weltweit bedeutendsten deutschen/deutschsprachigen Minderheiten in der Übersicht Wenn sich Deutsche dazu entschließen, ihre Heimat zu verlassen und auszuwandern, kann es dafür viele verschiedene Gründe geben. Dies ist heute so, war aber auch in der Vergangenheit nicht anders. Während heute jedoch viele auswandern, weil sie sich eine bessere wirtschaftliche Situation, bessere Chancen für eine berufliche Karriere oder einen höheren Lebensstandard in der Fremde erhoffen, waren früher oft widrige Lebensumstände der Hauptgrund für die Auswanderung.    Ganzen Artikel...



Klima - Vegetation und Tierwelt in den USA Grundwissen zu Klima, Vegetation und Tierwelt in den USA Trotz Finanz- und Wirtschaftskrise, einer vergleichsweise hohen Arbeitslosenquote und regelmäßigen Naturkatastrophen gelten die USA nach wie vor als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Dementsprechend steht das Land seit Jahrzehnten ganz weit oben auf der Liste mit den beliebtesten Zielen von Auswanderern.   Ganzen Artikel...

Populäre Artikel
Kommentare
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
Brieffreunde finden ...
USA Übersicht
Bookmark Homepage
 
Themenauswahl
Merkwuerdige Gesetze in den USA
Einige der merkwürdigsten Gesetze und Vorschriften in den USA im Überblick Rund um die Vereinigten Staaten von Amerika ranken sich...
Kauf einer Immobilie in den USA
Tipps für den Kauf einer Immobilie in den USA Wer dauerhaft in den USA lebt, braucht natürlich auch eine Wohnung oder ein Haus. In...
Greencard Fälschungen
Greencard FälschungenSolche Greencard Fälschungen bekommt man in den USA nicht selten für nur 50 US-Dollar auf offener Stra&s...
Fahrzeug mitnehmen
Übersicht: Fahrzeug in die USA mitnehmen Im Zuge einer Auswanderung in die USA kommen nicht unerhebliche Kosten auf die Auswanderer zu....
Einfuhrbestimmungen in die USA
Übersicht zu den Einfuhrbestimmungen in die USA Infolge der Terroranschläge am 11. September 2001 hat sich in den USA einiges ver&...
Wichtige Dokumente die Auswanderer mitnehmen sollten
Die wichtigsten Dokumente, die Auswanderer unbedingt mitnehmen sollten, in der Übersicht Ist nach gründlichem Nachdenken und dem m...
Die acht Elite-Hochschulen der Ivy League
Die acht Elite-Hochschulen der Ivy League in der Übersicht Hinter der Ivy League verbergen sich die acht ältesten und prestigetr&a...
Non-Immigration Visa Arten E-Mail

Übersicht zu den Non-Immigration Visa Arten 

Im Zusammenhang mit einer Einreise in die USA stehen mehrere Visa-Varianten zur Verfügung. Personen, die dauerhaft in den USA leben und arbeiten möchten, werden sich sicherlich bemühen, ein Visum zu erhalten, das dauerhaft gilt.

Daneben gibt es jedoch auch eine Reihe von zeitlich befristeten Visa, die ermöglichen, für einen festgelegten Zeitraum in den USA tätig zu werden.

In aller Regel wird hierfür ein US-amerikanischer Arbeitgeber benötigt, der die Funktion eines Sponsors übernimmt und eine entsprechende Petition bei den Behörden einreicht.

 

 

Auf dieser Grundlage kann dann ein temporäres Arbeitsvisum beantragt werden. Die temporären Visa werden als Non-Immigration Visa bezeichnet. 

   

 

Und hier eine Übersicht über die unterschiedlichen Klassifikationen:

 

       

H-1B wird für Fachberufe erteilt, die einen spezifischen Hochschulabschluss sowie die praktische und theoretische Anwendung fachspezifischer Kenntnisse voraussetzen.

Der Antragssteller muss dabei eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitsministerium vorlegen. Durch ein H-1B-Visum ist dann auch die Mitwirkung an Forschungs- und Entwicklungsprojekten auf Regierungsebene sowie an Projekten des Verteidigungsministeriums möglich.

 

       

H-2A wird für zeitlich befristete oder saisonale Tätigkeiten im Bereich der Landwirtschaft vergeben, H-2B für befristete Tätigkeiten außerhalb der Landwirtschaft. Voraussetzung hierfür ist jedoch eine vom Arbeitsministerium ausgestellte, befristete Arbeitserlaubnis.

 

       

H-3 wird an Auszubildende in nichtakademischen und nichtmedizinischen Bereichen vergeben. Außerdem wird H-3 erteilt, wenn ein Praktikum im Zusammenhang mit der Erziehung behinderter Kinder absolviert wird.

 

       

L1 wird erteilt, wenn ein Mitarbeiter als Manager, leitender Angestellter oder spezialisierte Fachkraft firmenintern in eine andere Filiale, ein angeschlossenes Unternehmen, innerhalb der Muttergesellschaft oder in eine Tochtergesellschaft versetzt wird.

Voraussetzung ist dabei, dass der Mitarbeiter während der letzten drei Jahre mindestens ein Jahr lang ununterbrochen im Ausland für den Arbeitgeber tätig war. Die Angehörigen des Mitarbeiters erhalten das Visum L2.

 

       

O-1 können Personen erhalten, die sich durch herausragende Leistungen und Fähigkeiten in den Bereichen Wissenschaft, Geschäftswesen, Erziehung, Kunst, Sport oder Film kennzeichnen.

Begleitpersonen, die im Hinblick auf sportliche oder künstlerische Darbietungen bei einer Veranstaltung assistieren, können das Visum O-2 erhalten.

 

       

P-1 erhalten international anerkannte Sportler, Mannschaften oder Unterhaltungskünstler.

 

       

P-2 gilt für Künstler und Mitwirkende der Unterhaltungsbranche als Teilnehmer eines Austauschsprogramms, das eine Aufführung vorsieht. Für besondere, kulturell einmalige Darbietungen von Künstlern und Entertainern ist das Visum P-3 vorgesehen.

 

       

Q-1 erhalten Personen, die an einem internationalen Kulturaustauschprogramm teilnehmen. Die Absicht des Programms muss dabei darin liegen, dass die Teilnehmer über die Geschichte, die Kultur und die Traditionen ihres Heimatlandes informieren und das Programm eine praktische Ausbildung oder Tätigkeit ermöglicht.

 

Thema: Übersicht zu den Non-Immigration Visa Arten 

 
< Zurück   Weiter >