Stolpersteine bei der Greencard Beantragung

Stolpersteine und Hürden bei der Beantragung der Greencard 

Die USA stehen auf der Liste der Auswanderungsziele nach wie vor an erster Stelle. Zu den wichtigsten Schlüsselwörtern für Personen, die in die USA auswandern möchten, gehört dabei der Begriff Greencard, denn hierbei handelt es sich um die dauerhafte Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung, die zudem nach fünf Jahren in den USA die Beantragung der amerikanischen Staatsbürgerschaft ermöglicht.

Nun können jedoch nur wenige Personen direkt eine Greencard beantragen oder haben genauer gesagt die Chance, eine Greencard auf direktem Wege zu erhalten. 

Hierzu gehören beispielsweise hochqualifizierte Fachkräfte, Professoren, gutbetuchte Investoren oder nahe Verwandte von US-Amerikanern. Für alle anderen bleibt meist nur der Weg über die Greencard-Lottery. Die Teilnahme an der Lotterie selbst ist kostenlos und jedes Jahr aufs Neue möglich.

Insofern ist die Teilnahme an der Lotterie der erste Schritt bei der Beantragung der Greencard, aber auch hier lauern schon einige Stolpersteine und Hürden:

•        Im Vergleich zu früher haben sich einige Fehlerquellen mittlerweile in Luft aufgelöst.

So wurden viele Anträge disqualifiziert, weil sie außerhalb der Bewerbungsfrist eingereicht oder in einem Umschlang mit falschem Format oder falsch geschriebener Adresse verschickt wurden.

Da die Anträge zur Teilnahme an der Greencard-Lottery seit einigen Jahren aber nur noch über ein Online-Formular auf der Webseite der US-Regierung eingereicht werden können und dieses Formular zudem nur während der Bewerbungsfrist online ist, entfallen diese Fehlerquellen.

Hinzu kommt, dass das Online-System die Bewerbung automatisch auf Formfehler überprüft. Fehlerhafte Bewerbungen werden direkt wieder abgelehnt, ansonsten wird der Eingang der Bewerbung bestätigt. Wichtig zu wissen ist allerdings, dass die US-Regierung die Regeln für die Beantragung der Greencard jederzeit ändern und es jedes Jahr veränderte Anweisungen für die Teilnahme an der Lotterie geben kann.

Insofern sollten vor dem Ausfüllen des Formulars immer erst die offiziellen Regeln für die diesjährige Lotterie gelesen werden, die ebenfalls auf den Seiten der US-Regierung zu finden sind.

•        Ein Stolperstein bei der Beantragung der Greencard  besteht darin, dass der Bewerber zwei grundsätzliche Voraussetzungen erfüllen muss.  

Zum einen muss er in einem teilnahmeberechtigten Land wohnen und zum anderen muss er über einen gewissen Bildungsstand verfügen.

Das bedeutet, der Bewerber muss entweder die Fachhochschulreife, eine zwölfjährigen Schulausbildung oder mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in seinem Beruf mit zweijähriger Berufsausbildung haben.

Ansonsten wird der Antrag abgelehnt.

•        Der nächste Stolperstein besteht darin, dass das Online-Formular in englischer Sprache zur Verfügung steht und auch auf Englisch ausgefüllt werden muss.

Ein typischer Fehler entsteht dann beispielsweise dadurch, dass Bewerber die Begriffe Geburtsland und Heimatland verwechseln, denn Heimaltland meint das Land, in dem der Bewerber wohnt und nicht das Land, in dem er geboren ist.

Zudem machen viele Bewerber Fehler beim Ausfüllen, da sie vergessen, dass die englische Sprache die Umlaute ä, ö und ü nicht kennt.

Im Englischen muss der Nachname Müller also beispielsweise Mueller geschrieben werden. Gleiches gilt auch für die Ortsangaben im Formular. Auch diese müssen in englischer Sprache eingetragen werden, so dass aus München beispielsweise Munich wird.

•        Eine wichtige Rolle bei der Beantragung der Greencard spielt zudem auch das Foto.

Jeder Bewerber muss ein eigenes Foto mit hellem, einfarbigen Hintergrund einreichen, das sein Gesicht von vorne zeigt.

Beide Ohren müssen sichtbar und das Gesicht darf durch nichts verdeckt sein, Kopfbedeckungen sind nur aus religiösen Gründen und selbst dann nur in Ausnahmefällen zulässig. Formfehler bei den Fotos sind aber mittlerweile gut zu umgehen.

Zum einen können die Anforderungen auf der Webseite der US-Regierung nachgelesen werden und zum anderen steht auf der Webseite auch der sogenannte Photo Validator zur Verfügung, der überprüft, ob das Foto den Richtlinien entspricht.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Auswandern und den USA:

Thema: Stolpersteine und Hürden bei der Beantragung der Greencard 

Kommentar verfassen