Die wichtigsten Feiertage in den USA

Übersicht über die wichtigsten Feiertage in den USA 

Wie überall auf der Welt gibt es natürlich auch in den USA Feiertage. Allerdings ist es mit den Feiertagen in den USA nicht ganz so einfach. So gilt in den USA generell der Grundsatz, dass das Business wichtiger ist als alles andere. Dies hat zur Folge, dass an Feiertagen prinzipiell gearbeitet werden darf und zunächst nur Behörden, Schulen und ähnliche öffentliche Einrichtungen geschlossen haben.

Dennoch gönnen sich auch einige Geschäfte und Betriebe an gesetzlichen Feiertagen einen freien Tag. Dies erklärt sich zum einen in entsprechenden Tarifverträgen und zum anderen in Kettenreaktionen, denn es würde wenig Sinn machen, beispielsweise die Börse zu öffnen, wenn Banken geschlossen bleiben.

Die zweite Problematik ergibt sich durch die vielen Religionen. Würde jede Religion alle ihre Feste zu Feiertagen erklären, gäbe es fast nur noch Feiertage. Daher werden selbst Ostern und Weihnachten an nur einem Feiertag begangen und in einigen Regionen und Städten sind religiöse Feiertage keine arbeitsfreien Tage. Im Gegenzug gibt es aber drei arbeitsfreie Religionstage, die jeder dann nehmen kann, wenn er dies möchte.

Aus diesem Hintergrund heraus erklärt sich, weshalb in den USA auf der einen Seite nationale Gedenktage und auf der anderen Seite nicht-religiöse und nicht-nationale Feiertage wie der Valentinstag oder Halloween sehr viel ausgiebiger gefeiert werden als beispielsweise Weihnachten, Ostern oder Pfingsten.

Die wichtigsten Feiertage in den USA, also jene Feiertage die landesweit gefeiert werden, fasst die folgende Übersicht zusammen: 

Valentine´s Day am 14. Februar

Der Valentinstag ist zwar kein gesetzlicher Feiertag, wird aber in den USA groß gefeiert. Kein Ehemann, Verlobter, Freund oder Verehrer wird es wagen, seiner Liebsten an diesem Tag kein Geschenk zu überreichen oder sie nicht in ein Restaurant auszuführen.

Die Geschäfte rüsten schon Wochen vorher auf und bieten allerlei Geschenke, die die Liebste erfreuen sollen. Die Floristen und die Restaurants wissen ebenfalls um den Ansturm und nutzen diesen, indem sie ihre Preise bis zum Zehnfachen des sonst üblichen Preises erhöhen.  

Presidents Day am dritten Montag im Februar

Ursprünglich wurde am 22. Februar der Geburtstag von George Washington gefeiert. Später wurde der Feiertag dann zum Gedenktag für alle bisherigen Präsidenten erweitert und von Washingtons Geburtstag auf den jeweils dritten Montag im Februar verlegt.

Der Feiertag ist in erster Linie ein Tag zum Shoppen. Die meisten Geschäfte werben schon Wochen vor dem Feiertag mit den besonderen Angeboten, die es dann am Presidents Day geben wird. Nach dem Weihnachtsgeschäft ist dieser Tag der erste wichtige große Verkaufstag in einem Jahr. Aus diesem Grund gilt er als Indikator für das Wirtschaftsklima. 

Memorial Day am letzten Montag im Mai

Dieser hochoffizielle Feiertag ist der Gedenktag für alle gefallenen Soldaten. Er wurde ursprünglich nach dem Bürgerkrieg von den Nordstaaten eingeführt und nach dem ersten Weltkrieg dann im Gedenken an alle gefallenen Soldaten erweitert.

Dementsprechend hochoffiziell geht es an diesem Tag zu, zum typischen Programm gehören Kranzniederlegungen durch den Präsidenten, Militärparaden und patriotische Reden. Daneben beginnt unmittelbar nach dem Memorial Day die dreimonatige Ferienzeit an amerikanischen Schulen.  

Independence Day am 4. Juli

Dieser Feiertag geht auf die Unabhängigkeitserklärung am 4. Juli 1776 zurück und wird gefeiert wie ein riesengroßes Volksfest. So gibt es beispielsweise offizielle Paraden, Straßenumzüge, die an Karneval erinnern, Musikkonzerte und Grillpartys.

Legendär ist außerdem das Feuerwerk in New York, das das größte Feuerwerk des ganzen Jahres ist. Rund um Manhattan werden tausende Feuerwerkskörper gezündet, die die Freiheitsstatue an diesem Abend zu dem wohl am meisten fotografierten Motiv weltweit machen. 

Labor Day am ersten Montag im September

Der Tag der Arbeit wird in den USA nicht am 1. Mai, sondern im September gefeiert. Zum ersten Mal fand der Feiertag 1882 in New York statt, um die Kraft und die Stärke der Arbeiter in den USA darzustellen.

Heute läutet der Labor Day das Ende der Ferienzeit ein, denn am darauffolgenden Dienstag öffnen die Schulen und Universitäten wieder ihre Pforten. Aus diesem Grund gehört das Wochenende um den Labor Day zu den Wochenenden, in denen die meisten Kurzurlaube stattfinden. 

Columbus Day am zweiten Montag im Oktober

Dieser gesetzliche Feiertag zu Ehren Amerikas Entdecker wird recht unterschiedlich gefeiert. In New York beispielsweise gibt es eine große Parade und unzählige kulturelle Veranstaltungen.

In anderen Regionen wird jedes Jahr gegen diesen Feiertag protestiert, allen voran von Indianern, die in der Eroberung des Kontinents kein feierwürdiges Ereignis sehen. Generell wird der Feiertag aber landesweit zum Shoppen genutzt und die Umsätze dieses Tages gelten als Indikator für das kommende Weihnachtsgeschäft. 

Halloween am 31. Oktober

Halloween hat keltische Ursprünge und wird in den USA, obwohl es sich um keinen gesetzlichen Feiertag handelt, groß gefeiert.

Die zu Masken geschnitzten Kürbisse erinnern an die große Hungersnot der irischen Einwanderer in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Eigentlich hatten die Kürbisse somit nichts mit Halloween zu tun, aber weil sich Kürbisse hervorragend für Masken und schaurige Lichteffekte eignen, wurden beide Bräuche Ende des 19. Jahrhunderts miteinander kombiniert.

Halloween ist vergleichbar mit einem Maskenball mit Gruselfaktor und neben Partys ist es üblich, an diesem Tag auch verkleidet zur Arbeit zu gehen. 

Thanksgiving am letzten Donnerstag im November

Dieser Feiertag hat nicht mehr viel mit dem ursprünglich religiösen Erntedankfest zu tun, sondern ist vielmehr der größte Familienfeiertag in den USA. Dabei gilt der Dank letztlich allem und jedem, Gesundheit, Glück, Liebe, Geld und Job genauso wie Gott, den Eltern, den Kindern, den Freunden oder den Nachbarn. Vom Stellenwert her ist Thanksgiving mit Weihnachten in Deutschland vergleichbar und wer alleine ist, wird üblicherweise kurzerhand von seinen Nachbarn eingeladen.

Am Tag nach Thanksgiving folgt der Black Friday, der absolute Super-Shopping-Tag. Die meisten Unternehmen öffnen an diesem Tag nicht, so dass das Shoppen mit der ganzen Familie zum Standardprogramm gehört. Gleichzeitig beginnt an diesem Wochenende dann auch die Vorweihnachtszeit in den USA. 

Christmas am 25. Dezember

Im Unterschied zu Deutschland beschränkt sich Weihnachten in den USA auf den 25. Dezember und hat auch nicht den Stellenwert.

Dies liegt daran, dass Weihnachten als christliches Fest von vielen nicht gefeiert wird. Die Bedeutung von Weihnachten in den USA hat vor allem geschäftliche Gründe. So werden die meisten teuren Gebrauchsgüter zwischen Thanksgiving und Neujahr verkauft und auch die Filmindustrie mischt kräftig im Weihnachtsgeschäft mit.  

New Year´s Eve am 31. Dezember

Das Silvesterfeuerwerk am Times Square in New York ist weltberühmt und wird alljährlich von unzähligen Menschen vor Ort und an den Fernsehbildschirmen verfolgt.

Dennoch spielt Silvester eigentlich nur in den großen Metropolen eine Rolle. Dies liegt, ähnlich wie beim Weihnachtsfest, schlichtweg daran, dass das neue Jahr in den meisten anderen Religionen und Kulturen an einem anderen Tag gefeiert wird.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Auswandern und den USA:

Thema: Übersicht über die wichtigsten Feiertage in den USA 

Kommentar verfassen